Montag, 18. November 2013

Linguistik - und welche Sprache jetzt genau?

Linguistik ist die Wissenschaft der Sprache(n).

Das heißt natürlich, dass es um Sprachen geht. Und wenn ich manchmal versuche zu erklären, was Sprachwissenschaft so ist, stolpere ich dann über die Frage: "Und um welche Sprache geht es jetzt genau?" Es geht für gewöhnlich nicht nur um eine bestimmte Sprache oder ein paar ausgewählte Sprachen. Die Linguistik besteht aus vielen verschiedenen Teilgebieten, die auch von anderen wissenschaftlichen Disziplinen beeinflusst werden:

Phonetik, Phonologie, Morphologie, Syntax, Semantik und Pragmatik.
(Das sind so die zu Grunde liegenden Fächer, die jeder bei uns an der Uni belegen muss.)
Aber es gibt natürlich noch einige mehr. Zum Beispiel historische Linguistik, Neuro- und Psycholinguistik, Computerlinguistik, Soziolinguistik, ...
Natürlich kann man auch eine Sprache in einem oder in mehreren dieser Teilgebiet untersuchen aber man kann eben auch innerhalb eines Bereichs mehrere Sprachen untersuchen und so vergleichen.

Außerdem muss man sich auch mit den praktischen Methoden vertraut machen.  Wie führt man Untersuchungen, Experimente oder Umfragen durch? Welche Fragen muss ich überhaupt stellen um eine brauchbare Antwort zu bekommen? 
Wie wertet man das Ganze aus? (Zur Zeit bin ich beispielsweise in einem Statistik-Kurs und da kann man allerhand lernen. Auch wenn Statistik für viele vielleicht erst einmal langweilig klingt, es ist durchaus ganz interessant.)
Und wie soll ich durch die ganze Fachliteratur durchsteigen oder gibt es vielleicht gar keine brauchbare? Ja, es gab schon viele frustrierende Erlebnisse in der Bibliothek und auch bei der Recherche im Internet... aber auch so manchen Glücksgriff.

Beim nächsten Post geht es mit einer kleinen Einführung in Phonetik und Phonologie weiter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen